Sozialdemokratie… – neoliberal bis auf die Knochen!

In seinem Beitrag „Sozialdemokratie kann Griechenland helfen – und sich selbst“ fordert Markus Marterbauer die europäische Sozialdemokratie auf, eine vermittelnde Rolle zwischen der linken Regierung in Griechenland und den konservativ-neoliberalen Regierungen in Europa einzunehmen. Sein Hauptargument: Andernfalls drohe ein Erfolg des Rechtsextremismus mit verheerenden Folgen. Doch so einfach kann und darf es sich die Sozialdemokratie nicht machen, meinen die Plattformer pyrx und  Sebastian auf dem Mosaik-Blog: Auf die andere Seite der Barrikade!

Zu selben Zeit, in der wir unsere Kritik veröffentlicht haben, erledigt der Sozialdemokrat Dijsselbloem als Vorsitzender der Eurogruppe das neoliberale Geschäft und versucht, Griechenland und seine linke Regierung zu zerstören. Paul Krugman hat dies auf die präzise Formel gebracht: Athenae delenda est – Athen ist zu zerstören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.