SPÖ: Empörung allein ist nicht genug

SPÖ in der Krise: Aber Empörung allein ist nicht genug
Parteibasis muss zeigen, dass sie bereit ist, für Sozialdemokratie zu kämpfen.

von Fayad Mulla (Die Presse)

Rücktrittsforderungen, Obmannspekulationen, Forderungen nach Neuwahlen: Kaum jemand glaubt derzeit noch an das Fortbestehen der Regierung Faymann – schon gar nicht bis 2018. Der Tag der Wahrheit wird spätestens am 17. März kommen, wenn die von der ÖVP und SPÖ gesetzte Frist für die Steuerreform abläuft. Geht es nach der SPÖ, soll es bis dahin ein Paket zur spürbaren Entlastung praktisch aller geben, außer den wirklich Reichen.

 

http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/4620105/SPO-in-der-Krise_Aber-Emporung-allein-ist-nicht-genug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.